Ergotherapie und Schwindelbehandlung

Neben dem, dass Schwindelemfindungen durchaus etwas Erhebendes haben können, führen unfreiwillige Schwindelgefühle häufig dazu, genau das zu vermeiden, was hilft, wieder ins Lot zu kommen – gezielte Stimulation unserer Sinnessysteme durch Bewegung.

Die Vestibuläre Rehabilitationstherapie (VRT) ist ein spezifisches Training bei Schwindelbeschwerden und Gleichgewichtsstörungen, welches in Schwindelambulanzen seit Jahren eingesetzt wird. Auf Grundlage der ärztlichen Diagnose und ergotherapeutischen Befundung werden passende Übungen für Sie ausgewählt und vermittelt, die über ein übliches Gleichgewichtstraining hinausgehen. Dabei handelt es sich um Übungen, die die drei wichtigsten Komponenten der Gleichgewichtsregulation anregen:

  • die Gleichgewichtsorgane im Innenohr, die Kopfbewegung und Beschleunigungen registrieren
  • die Augenbewegungen, die eng mit den registrierten Kopfbewegungen und Beschleunigungsmessungen der Gleichgewichtsorgane gekoppelt sind
  • und die körperlichen Ausgleichsreaktionen bei Geschwindigkeitseinflüssen und Haltungsänderungen – dem Gleichgewicht

Die häufigsten Schwindelbeschwerden entstehen durch den sehr unangenehmen und oft auch Angst auslösenden, aber organisch ungefährlichen Lagerungsschwindel. Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPLS) ist sehr leicht von anderen Schwindelsymptomatiken zu differenzieren. Verantwortlich sind kleine Kristalle, die sich von ihrem Ursprungsort auf den Beschleunigungsmessern im Gleichgewichtsorgan in einen der Bogengänge rutschen. Wir vermitteln Ihnen die passenden Lagerungs- bzw. Repositionsmanöver, damit Sie im Sinne der Selbsthilfe stets in der Lage sind, sich sicher von den Schwindelattacken zu befreien. .

Der häufigste Schwindel ist der gutartige, anfallsweise auftretende Lagerungsschwindel, den im Prinzip jeder schon einmal hat. Obwohl er oftmals als sehr bedrohlich erlebt wird ist der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPLS) eine ungefährliche Form von Drehschwindelerleben. Dieser gutartige Lagerungsschwindel tritt meist plötzlich im Nachtschlaf auf. Es handelt sich um eine mechanische Verlagerung von kleinen Kristallen, die normalerweise die Sinnesrezeptoren der Gleichgewichtssäckchen beschweren, und hinein in einen der Bogengänge gerutscht sind. Für jeden Bogengang gibt es ein Lagerungs- bzw. Befreiungsmanöver bei dem die Kristalle wieder dahin transportiert werden wohin sie gehören. Diese sehr wirksamen Lagerungsmanöver werden vermittelt, damit Sie sich jederzeit selbst helfen können.

Schwindelbeschwerden lösen meist das Gefühl eines Kontrollverlusts über sich selbst und die Umwelt aus. Unser Gehirn reagiert entsprechend auf nicht bekannte Reizeinflüsse, die durch die mentale Bewertung des erlebten Schwindelgefühls getriggert werden. Ein ursprünglich organisch bedingter Schwindel kann sich dann zu einem funktionellen Schwindel entwickeln.

Was kann die ergotherapeutische Schwindelbehandlung für Sie tun? Auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung für Ergotherapie werden Ihre Schwindelbeschwerden

  • sowohl auf körperlicher Ebene als auch im Zusammenhang mit Ihren persönlichen Schwindelproblemen im Alltag befundet (z.B. mittels valider Fragebögen, Screenings der Augenbewegungen, Gleichgewichtstests)
  • gemäß Befund behandelt, indem Aufklärung, Beratung und ein passendes Übungsprogramm feste Standbeine der Therapie sind
  • ernst genommen und Sie darin unterstützt, Bewältigungsstrategien zu erlernen, mit denen Sie Handlungsfähigkeit, Ihren persönlichen Aktivitätslevel und Lebensqualität schnellstmöglich wiedererlangen können.

Auch in 2020 werden wieder Kurse für Therapeuten und Gesundheitsfachberufe zum Thema Schwindel verstehen und behandeln angeboten. Informationen direkt anfordern: h.christmann@hand-ergo-therapie.de

Informationen für Ärztinnen und Ärzte